upliner | network news media

Überraschender Neuzugang bei FGXpress
Wie man heute auf der Recognition Webseite von FGXpress sehen konnte hat sich dort ein Schwergewicht der europäischen Network Landschaft verewigt.

Ob beabsichtig oder nicht, so scheint jetzt offiziell publik zu sein das der österreichische Top Networker Bernhard Sammer sich nicht nur platziert hat in dem Unternehmen FGX, sondern auch direkt Taten sprechen lassen hat und sich auf die Position des sogenannten 4 Stars Leaders qualifiziert und Mitglied im Regioclub der 100 Besten weltweit jetzt ist.

Bernhards Zielsetzung ist wie nicht anderes zu erwarten sich in Rekordgeschwindigkeit auf die höchste Position des Marketingplan zu hieven.
Mögen die Spiele beginnen und wir wünschen viel Erfolg.
Bernhard Sammer auf Facebook: Comments ()
Donnerstag, 18 September 2014 20:50
Veröffentlicht inNews
geschrieben von
Mehr lesen...
Eis-Warnung - Ice Bucket Challenge als raffiniertes Schneeballsystem enttarnt
Ohne es zu merken sind weltweit 100.000ende in ein raffiniertes Schneeballsystem gezogen worden, wo sie wie fremdgesteuert Eiswürfel und kaltes Wasser sich über den Kopf schütten.

Als finale Krönung ist man dann noch genötigt 100 Dollar einzuzahlen und 3 weitere Leute dazu zu „nominieren“ sich auch Eiswasser über den Kopf zu gießen und auch wieder rum 100 Dollar auf ein vorher unbekanntes Auslandskonto ein zuzahlen.

Und so setzt sich der Schneeballeffekt weiter fort, finde du 3, die wiederum 3 finden die wiederum 3 finden 3x3x3x3x3x3x3x3x3x3X3X3X3X3X3 und schon hat die ganze Weltbevölkerung sich Eiswasser über den Kopf gegossen.

Aber was ist mit den letzten, die dadurch keinen weiter nominieren können? Ja richtig, die haben die Arschkarte gezogen und bleiben auf ihrem Eiskübel hocken.

800 Milliarden haben dann die Veranstalter dieses Schneeballsystem auf ihren Konten und wer weiss was ihnen noch einfällt das ganz normale Leute sich von einmal noch etwas anderes über den Kopf gießen sollen.

Das Eiswasser löst anscheinend eine Gehirnwäsche aus die es wiederum Freude macht 100 Dollar locker zumachen und andere mit hinein zu reißen, ihre Freunde und Bekannten werden öffentlich aufgefordert durch Gruppenzwang sich an zu schliessen und ihre Taschen zu lehren und sich öffentlich zu demütigen.

Das sich noch keine Behörde eingeschaltet ist ein Zeichen das dort das Ausmaß noch nicht ganz bekannt ist oder sie sich selbst grade Wasser über den Kopf gießen. Ganz ungefährlich scheint die Sache auch nicht zu sein, die ersten Toten gibt es weltweit, unser wirkliches Beileid.

Nebenbei, der Initiator ist auch schon unter tragischen Umständen gestorben, sehr bedauerlich und kein gutes Omen.

Deshalb der Aufruf, schaltet wieder eurer Hirn ein, befreit euch von den Zwängen und lasst euch helfen, überweist die 100 Dollar euch selbst, ihr werdet sie brauchen für eure Therapie und um aus diesem Schneeballsystem wieder rauszukommen!



P.S: nennt sich Satire(nicht ganz ernst gemeint ;-) aber doch schon nah an der Wahrheit dran ..Comments ()
Mittwoch, 27 August 2014 23:24
Veröffentlicht inNews
geschrieben von
Mehr lesen...
Mineralwässer mit Pestiziden verunreinigt
Bewerte diesen Artikel
(1 Stimme)
Vor wenigen Wochen wurde ich auf einen Artikel und einen Test der Stiftung Warentest, in Bezug auf Mineralwasser aufmerksam.
Ich fand es sehr spannend, dass sich Stiftung Warentest so langsam mit diesem unglaublich wichtigen Thema befasst. Ein Thema was in der Network Industrie schon sehr lange ein fester Bestandteil ist und so ziemlich jeder Teampartner oder Führungskraft sich schon einmal mit dem Thema auseinandergesetzt oder zumindest davon gehört hat. Entweder aus Eigen-Interesse oder aber weil die Firma für die er tätig ist, Alternativen zum herkömmlichen Mineralwasser aus Plastik Flaschen betreibt. Ich selbst beschäftige mich damit seit nunmehr 16 Jahren und trinke auch seither, wann immer möglich, nur Quell-Wasser aus Glasflaschen oder hatte, wenn es in der jeweiligen Küche ging, eine andere Aufbereitungs-Möglichkeit direkt am Wasserhahn.

Aus dem oben genannten Grund postete ich auch diesen Artikel auf meine Fan Seite „Go4Values“ auf Facebook und sende diesen auch Dir zu. Wenn Du damit arbeiten solltest, ist solch ein Test Ergebnis einer öffentlichen Stelle immer von Vorteil, ansonsten interessiert es Dich evtl. zu sehen, wie viele der bekannten Wasser Marken schlecht abschneiden.

Hier geht es zum 1. Artikel-Link und zum Bericht
Hier klicken zum Bericht
Gestern sah ich erneut einen Bericht darüber, wie sich nun Wochen später die Wasser Lobbyisten darüber beschweren, dass Stiftung Warentest mit ihren Tests viel zu streng gewesen sei. Wie interessant oder?

Anstatt das diese sich überlegen, wie sie die Qualität ihrer Getränke, (die sie der Masse – dem Endverbraucher – also Dir und mir verkaufen), verbessern, beschweren sie sich über die Tests. Was wohl bedeutet, Stiftung Warentest soll gefälligst ihre Tests Standards runtersetzen. Naja, ist sicher auch eine Möglichkeit. Allerdings keine die ich begrüßen würde.

Hier geht es zum 2. Link
Hier klicken zum Bericht

Mache Dir nun selbst Dein eigenes Bild darüber. Ich habe tatsächlich daraufhin meinen Wasser-Einkauf, (wenn ich an Flughäfen etc. bin und keine andere Möglichkeit habe) dementsprechend verändert.
Vielleicht ist dies auch ein Artikel den Du gerne an Bekannte, Freunde oder Teampartner weiterleiten möchtest. Dies kannst Du gerne tun indem Du Dir den Link oben aus dem Browser rauskopierst und als Email versendest.

Und nun wünsche ich Dir noch einen schönen Sommertag und freue mich auch über Deine Kommentare weiter unten im Artikel.

Deine Daniela

P.S. Für das Bewusstsein, Werte & Erfolg Seminar vom 5. Bis 7. September sind kurzfristig 2 Plätze frei geworden. Wenn Du bereits seit längerer Zeit mit dem Gedanken spielst, etwas für Dich zu tun oder daran teilzunehmen, dann ist dies eine gute Gelegenheit und ich freue mich über Deine Anmeldung.
Hier klicken zu den Terminen im Shop
Mittwoch, 20 August 2014 16:14
Veröffentlicht inDaniela Szasz
Mehr lesen...
Tod-Sünden im Vertrieb & Network
Bewerte diesen Artikel
(2 Stimmen)
Ich werde häufiger gefragt, was eine sogenannte Tod-Sünde im Vertrieb oder Network ist, die man möglichst auf gar keinen Fall begehen sollte.Es ist schwierig einen Rat zu geben, wenn Du weißt dass dieser nicht gerne gehört wird und meistens ohnehin nicht umgesetzt wird oder aufgrund einer eventuellen Firmen-Politik nicht umgesetzt werden kann. Häufig wollen Menschen einen Rat, hoffen aber dass dieser so ausfällt, dass sie selbst in ihrer Lebens-, Arbeits- und Handlungsweise möglichst nichts verändern müssen.Folgendes Zitat von Mr. Jim Rohn wird häufig verwendet:„Wenn Dinge sich verändern sollen, mußt Du Dich zuerst verändern.“ Viele verwenden diesen gerne, doch genau am 2.ten Teil dieses Zitates – musst DU DICH ZUERST VERÄNDERN – klemmt es am häufigsten und geschieht in über 90% der Fällen eben NICHT!Menschen sagen oft zu mir: „ich will mich ja verändern, ich will dies und jenes“… aber wenn ich ihnen unangenehme Dinge aufzeige, wollen sie das nicht hören und wenden sich lieber ab. Frei nach dem Motto von Christian Morgenstern: „es kann nicht sein was nicht sei darf“?Ich sage zum Beispiel schon mal:Gehe nicht eine sexuelle Beziehung mit Jemandem ein – nur weil Du Dir dadurch Umsatz erhoffst… oder wenn – dann sag es Deinem Gegenüber – sonst ist es ein Ausnutzen und es fällt auf Dich zurück. Sei klar in Deinen Handlungen. Das wollen manche Frauen oder auch Männer gar nicht gerne hören und es sagt tatsächlich etwas über ihren Charakter aus. Aber wehe ich sage ihnen das so deutlich ins Gesicht.Grundsätzlich bin ich aufgrund der 16 jährigen erfolgreichen Erfahrung im Network davon überzeugt, das es kaum etwas Schädlicheres gibt, als Sexualität zu benutzen – einen Menschen – auf diese intime Weise zu benutzen – um ans Ziel zu kommen. Vor allem wenn die Fronten hierzu nicht geklärt sind. Wenn es im gegenseitigen Einvernehmen geschieht – OK – aber wo der Andere davon nichts weiß, finde ich sehr bedenklich.Eines kann ich Dir garantieren – dieser Umsatz wird keinen Bestand haben und nicht erhalten bleiben – oder Du wirst keine Freude und Erfüllung daran haben.Wenn ich also manchen Frauen dieses sage, die gerade in einer sogenannten Interessens-Beziehung sind, tun diese sich wahnsinnig schwer damit. Dann kommt so etwas wie: Ja aber, vielleicht warte ich noch ein wenig…. Es könnte ja noch Umsatz kommen….Ich frage dann: wie würde es Dir gefallen, wenn jemand mit Dir eine sexuelle Beziehung unterhält, mit dem Hintergrund Du könntest noch etwas Umsatz für ihn anschaffen? Wie würdest Du Dich dabei fühlen?…Ich weiß das klingt hart – aber genau genommen ist es genau das. Und wir wollen jetzt nicht so tun als ob Männer dies umgekehrt nicht auch manchmal tun.Mir geht hierbei auch nicht um Moral oder so etwas. Jeder soll und darf tun wie er meint. Es geht nur um Eines dabei, aufzuzeigen was hinter einer solchen Handlung steckt & welche Konsequenzen es hat.Das was meistens dahinter verborgen ist, ist folgendes:„Ich traue mich nicht selbst etwas auf die Beine zu stellen, also gehe ich den Weg des geringsten Widerstandes. Ich nutze sein/ihr Interesse an mir aus, obwohl er mir eigentlich genau genommen egal ist, um das zu erreichen was ICH gerne hätte.“oder:
Freitag, 18 Juli 2014 13:34
Veröffentlicht inDaniela Szasz
Mehr lesen...
ARD-TV Bericht – Tierquälerei
Bewerte diesen Artikel
(0 Stimmen)
Ich melde mich heute nach längerer Zeit mal wieder zu Wort. Wenn sehr viel geschieht und an allen Ecken viel los ist, komme ich manchmal nicht mehr hinterher das alles zu schreiben und zu Papier zu bringen, was mir wichtig erscheint.Als mich jedoch folgender ARD-TV Bericht ereilte, wollte ich diesen unbedingt allen meinen Leser, so auch Dir, zur Verfügung stellen. Ich bin überzeugt, dass die meisten meiner Leser, diesen Bericht nicht kennen.Es geht mir nicht darum mit diesem Artikel heute, jemandem ein schlechtes Gewissen einzusuggerieren. Dennoch finde ich es wichtig, hinzusehen was in unseren Ländern, (Deutschland) geschieht und was der Preis für unseren Fleischkonsum ist.Als ich letztens mit Jemandem an einem Tisch saß und ich anstatt einem Käsebrötchen (was ich bestellt hatte da ich Vegetarierin bin), ein Käsebrötchen mit Schinken bekam, gab ich das Brötchen an unserem Tisch weiter, an jemanden der es haben wollte. Plötzlich sagte der Bekannte an unserem Tisch, den wir gerade frisch kennengelernt hatten und der das Brötchen haben wollte: „umso toter das Tier umso besser“.Ich weiß das er es in Bezug auf das Essen meinte.. und dennoch fand ich die Aussage etwas heftig. Umso toter das Tier ..umso besser..Manchmal komme ich nicht umhin mich zu fragen, wenn es auf unserer Welt tatsächlich einmal Riesen gegeben hat… ob die wohl so mit uns Menschen umgegangen sind? Umso toter der Mensch umso lieber? Und haben diese uns vielleicht auch als Hauptspeise oder Dessert verzerrt?Selbst wenn es diese Riesen heute nicht mehr gibt.. so gibt es Menschen die sehr seltsame Anwandlungen haben und.. Menschen konsumieren. Da fragt man sich doch, ich zumindest, wie kann so etwas geschehen? Was muss bei diesem Menschen schief gelaufen sein, damit so etwas geschehen konnte?Ich weiß, dass sind alles sehr heftige Themen. Da schauen wir am liebsten weg, weil es weh tut. Doch wer gibt uns das Recht als Mensch – so gemein, respektlos und brutal mit Tieren umzugehen? Rechtfertigt unsere Lust auf Fleisch unser Verhalten?Mir geht es überhaupt nicht darum das jeder Vegetarier werden soll. Jeder muss es so tun wie es für ihn am besten ist. Ich frage mich nur, ob man sich als Fleischesser – nicht etwas mehr dafür einsetzen könnte, dass die Tiere nicht auf diese Art gequält werden? Vor allem wenn es vor unseren Augen und nicht in einem fernen Dritt-Land geschieht?Konsum in allen Ehren… doch vielleicht mit etwas mehr Mitgefühl und Respekt vor dem Leben?Auch Tiere haben ein Geburts-Recht mit Respekt behandelt zu werden und weniger wie ein alter Schuh dessen man sich schnell entledigen will.
Freitag, 18 Juli 2014 13:26
Veröffentlicht inDaniela Szasz
Mehr lesen...
Das verlorene Wissen im Network Marketing
Michael Strachowitz im Interview mit Willi Morant mit Themen die es in sich haben:

Wie Networker sich gerne das Leben selbst schwer machen!
Wie ich die richtige Firma finde!
Wie das überproportionale Ego mancher Führungskräfte behindert!
20 Jahre passives Einkommen generieren ist das möglich?
Comments ()
Sonntag, 25 Mai 2014 20:23
Veröffentlicht inNews
geschrieben von
Mehr lesen...
Zu Gast bei Mike Kiefer und Isabella Silva in der Homestory
Zu Gast bei Mike Kiefer und Isabella Silva in der Homestory.

Sehr oft fragt man sich was sie das für Menschen, die sogenannten Networker, man erlebt sie auf Veranstaltungen oder auf Webinaren und findet kaum Zeit den Menschen dort hinter zu entdecken.
In der aktuellen Homestory ist Willi Morant zu Gast bei Mike Kiefer und Isabella Silva und man findet einen Blick in ihr Privatleben und ihre Ansichten zum Network Leben.
Wie gestaltet sich die Partnerschaft als Networkerpäarchen, wenn der Partner zuhause bleibt und der andere unterwegs ist, sind Roadshow harte Arbeit oder ein Vergnügen.
Viele Fragen und Antworten gestalten sich interessant und aufschlussreich.Comments ()
Samstag, 17 Mai 2014 13:16
Veröffentlicht inNews
geschrieben von
Mehr lesen...
13.06.2014 D-Day im Widerrufsrecht für alle Unternehmer im Internet mit RA Andre Schenk
Bewerte diesen Artikel
(3 Stimmen)
Vermeiden sie teure Abmahnungen! Am 13.06.2014 treten massive Veränderungen im Widerrufsrecht und vielen anderen Bereichen wie VerbraucherRecht Richtlinien, Verbraucherpflichtinformationen durch das neue EU Recht auf Deutschland zu. Damit man nicht sein persönliches Waterloo erlebt was sehr teuer werden kann durch Abmahnungen sollte man dieses Video sehr aufmerksam verfolgen. Rechtsanwalt Andre Schenk erklärt worauf man achten sollte und was sich ändert. Wer sich zu spät unformiert zahlt womöglich unnötig! Willi Morant fragt für Sie nach.Comments ()
Montag, 12 Mai 2014 12:27
Veröffentlicht inRecht & Richtig
Mehr lesen...
PM International bestätigt Top-Platzierung
Es geht weiter voran bei dem deutschen Vorzeigeunternehmen. Grund zum lächeln hat Firmengründer Rolf Sorg genug.
PM International bestätigt Top-Platzierung in der weltweiten Elite der Direktvertriebsbranche. - Im aktuellen Ranking „2014 DSN Global 100 List“ befindet sich das europäische Familienunternehmen PM bereits zum 3. Mal in Folge unter den weltbesten „Top-50“, und das mit einer Verbesserung um 5 Plätze weiter nach vorne gegenüber dem Vorjahresranking. Kräfte messen der aussagefähigsten Art“ - Einmal jährlich werden die weltweit besten und umsatzstärksten Unternehmen aus dem Direktvertrieb und dem Network-Marketing durch„DirectSellingNews“ unter dem Themenschwerpunkt „DSN Global 100: The Top Direct Selling Companies in the World“ bewertet.
In dieser Bewertung findet sich das „Who is Who“ der gesamten, weltweiten Network Marketing Branche in einem Report wieder, der detailliert Auskunft über die wesentlichen Kennzahlen eines führenden Network-Marketing-Unternehmens gibt. Wer unter die Top-100 kommt, kann nicht nur stolz sein, sondern zählt auch zu den stabilsten, umsatzstärksten und angesehensten Unternehmen weltweit - Wer gar unter den Top-50 erscheint, zählt unangefochten zur weltweiten Elite. In der neuesten Bewertung (für das Geschäftsjahr 2013) hat PM seine Stellung innerhalb der TOP-50-Elite nicht nur behauptet, sondern deutlich ausgebaut: PM steigerte sich von Platz 48 in 2013 auf aktuell Welt-Rang 43!Comments ()
Freitag, 09 Mai 2014 13:04
Veröffentlicht inNews
geschrieben von
Mehr lesen...
Empowers No.1 Vick Strizheus gekündigt!
Vor ein paar Tagen ist Empowers Co.Founder David Sharpe zurückgetreten (Upliner berichtete http://bit.ly/1knn7LW ) und nun folgt der nächste Schlag. Es scheint also doch hinter den Kulissen zu brodeln als man zu geben möchte.Der Top Distributor Vick Strizheus von Empower Network ist gekündigt worden. Auf seinem Blog http://vick-strizheus.com/truth-about-empower-network/ gibt er die Hintergründe dazu preis.Empower scheint schwer nervös zu sein wenn sie Ihre Top Leute raushauen. Es gibt natürlich immer 2 Seiten, das scheint aber genau die richtige zu sein seinen Vertrieb zu demontieren.Fakt ist, Vick ist (erstmal) raus und das wirft viele Fragen auf die hoffentlich in den nächsten Tagen beantwortet werden.Comments ()
Donnerstag, 01 Mai 2014 16:41
Veröffentlicht inNews
geschrieben von
Mehr lesen...

Der sympatische und branchenbekannte Jens Barthel (49) aus Melle hat vor 15 Jahren Network Marketing kennen und lieben gelernt.Ich mag an Network Marketing von zuhause aus unbefangen zu arbeiten können(und nicht nur im Anzug rumlaufen zu müssen) und weltweit mich auszubreiten.Die Möglichkeit eines weltweiten passiven Einkommens ist heute nur in dieser Branche zu realisieren und man braucht das passende Unternehmen dafür.Mein Analyse des Marktes hat mich zu einem sehr interessanten Unternehmen geführt was diese Komponenten vereint die ein globales Geschäft braucht.Die Möglichkeit in jedes Land der Welt eine Organisation auf zubauen, ein Preis der gleich ist in jedem Land, weltweiter Versand, ein Produkt was wirkt, und als einer der ersten mit dabei zu sein und vor allem auch was zutun!Der Aufbau geht schneller voran als gedacht und mein Netzwerk hat schon mir die ersten Sterne im System erschaffen, ich bin begeistert von dem Teamwork und den System die wir zur Verfügung stellen können das jeder sofort die Möglichkeit hat nach einer Minute schon zu expandieren und Geld zu verdienen.Jens sagt, es gibt da ein Geheimnis was wichtig ist für einen nachhaltige Organisation schnell aufzubauen, das erfahren wir im ausführlichen Interview in der nächsten Ausgabe des Upliner Magazins.....Bleiben Sie gespanntJens findet man auf Facebook unter. https://www.facebook.com/Jens1113Comments ()
Samstag, 26 April 2014 11:23
Veröffentlicht inNews
geschrieben von
Mehr lesen...

© copyrighted Upliner Media Ltd. 2010 - 2014

TopDesktop version